Genossenschaft

Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele.

Gemäß dem Motto der Genossenschaftsväter Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schulze Delitzsch haben wir gemeinsam mit vielen einen Unverpackt Laden in Eichstätt ins Leben gerufen.


Gemeinsam…

haben wir bereits am 7.10.2019 den ersten Schritt in Richtung Unverpackt Laden getan. In der offiziellen Gründungsversammlung haben wir die Genossenschaft Unverpackt Eichstätt gegründet. Ein Vorstand und ein Aufsichtsrat wurden gebildet. Im Januar schließlich erfolgte die Eintragung ins Genossenschaftsregister. Fortan war die Genossenschaft voll geschäftsfähig und konnte sich nun offiziell Genossenschaft Unverpackt Eichstätt e.G. nennen.

Das Interesse der Eichstätter an der Idee, die hinter der Genossenschaft steckt war groß. Im Zuge der Informationsveranstaltung Ende November und durch viel Mund zu Mund Propaganda konnten bis zur Eröffnung des Ladens Ende April 2020 für die Genossenschaft 170 Mitglieder geworben werden.

Das Unverpackt Team freut sich über so viel Rückhalt und Unterstützung aus der Bevölkerung. Denn zahlreiche Genossen haben nicht nur finanziell dazu beigetragen, den Laden ins Leben zu rufen, sondern haben das Projekt auch tatkräftig mit ihren handwerklichen Fähigkeiten oder betriebswirtschaftlichen Kenntnissen vorangebracht. Vielen Dank an die vielen Helfer, ohne die das Projekt nicht möglich wäre!

Schließlich sind die Einlagen der Genossen neben den Erlösen aus dem Crowdfunding und den Fördergeldern aus dem Leader-Programm und der Stadt Eichstätt der bedeutendste Posten, um die die Kosten von Renovierung, Einrichtung, Erstbestückung mit Waren und die laufenden Kosten für Personal und Miete in der Startphase stemmen zu können.

Natürlich freuen wir uns weiterhin über neue Mitglieder in der Genossenschaft, damit wir eine solide finanzielle Grundlage haben und das Angebot weiter ausbauen können.


Was ist eine Genossenschaft?

Eine Genossenschaft ist der Zusammenschluss von Personen, die sich gemeinsam unternehmerisch, sozial oder kulturell betätigen und ein gemeinsames Ziel verfolgen.

Ein wesentlicher Unterschied der Genossenschaft zu anderen Rechtsformen liegt im Identitätsprinzip. Demnach sind die Mitglieder einer Genossenschaft gleichzeitig Entscheidungsträger, Geschäftspartner und Kapitalgeber.

Beim Eintritt in die Genossenschaft erwirbt das Mitglied Genossenschaftsanteile. Die Anteile aller Mitglieder bilden das Eigenkapital der Genossenschaft.

Wie ist eine Genossenschaft aufgebaut?

Eine Genossenschaft besteht aus drei Organen

  • Der Vorstand leitet das operative Geschäft eigenverantwortlich und gemäß den Zielen der Genossenschaft.
  • Der Aufsichtsrat überwacht die Geschäfte des Vorstands und informiert die Mitglieder über die Angelegenheiten der Genossenschaft.
  • Der Generalversammlung gehören alle Mitglieder an. Sie wählt aus ihrer Mitte den Aufsichtsrat, entscheidet über die Verwendung des Jahresergebnisses und über die Satzung. Hier findet auch die gemeinsame Willensbildung in Mitgliederangelegenheiten statt
Warum Genossenschaft?

Nachhaltiger Konsum und der Schutz von Umwelt und endlicher Ressourcen geht uns alle an. Viele Menschen legen Wert auf biologisch, nachhaltig und fair produzierte, möglichst regionale Lebensmittel und Gebrauchsgegenstände. Viele Menschen wünschen sich eine Alternative zum Einkauf von abgepackter Ware in Einwegplastik.

Hier setzt der Genossenschaftsgedanke an.

Der kooperative Lösungsansatz der Genossenschaft bietet eine Möglichkeit, gemeinsam mit Gleichgesinnten unser Ziel anzupacken und umzusetzen.

Die Ideen, Wünsche, Fähigkeiten und Geschicke vieler gestalten das Projekt „Ein Unverpackt Laden für Eichstätt“. Jedes Mitglied leistet durch den Erwerb der Genossenschaftsanteile einen finanziellen Beitrag zur Umsetzung des gemeinsamen Ziels.

Im Mittelpunkt steht nicht die Gewinnmaximierung eines Unternehmens, sondern die Förderung und die Interessen der Mitglieder.

So soll der neu entstehende Unverpackt Laden ein Laden von Eichstättern für Eichstätter werden.

Welche Ziele hat die Genossenschaft?

„Zweck der Genossenschaft ist die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Förderung und Betreuung der Mitglieder sowie die Verbreitung der Idee eines nachhaltigen und ökologisch bewussten Konsums.“

So gibt es die Satzung vor. Umsetzen wollen wir dies auf vielfältige Weise:

  • Im Laden wollen wir ein umfangreiches Angebot an Lebensmitteln sowie abfallfreie Alternativen für Küche, Bad und Alltag anbieten.
  • Daneben möchten wir eine gemütliche Café-Ecke einrichten, die zum Verweilen mit einer Tasse Kaffee, Tee oder Saft einlädt. Sie soll die Möglichkeit bieten, mit Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen und sich auszutauschen.
  • Und nicht zuletzt möchten wir interessierten Menschen in Form von Workshops, Infoveranstaltungen und Vorträgen Informationen zu Müllvermeidung und nachhaltigem Leben anbieten und kooperieren dabei unter anderem mit Uni, Schulen und Kindergärten.
Wie kann man Mitglied der Genossenschaft werden?

Durch den Erwerb von mindestens einem Genossenschaftsanteil in Höhe von 200€ werden Sie Mitglied in der Genossenschaft Unverpackt Eichstätt e.G.
Hier finden Sie die Beitrittserklärung, die Satzung und allgemeine Informationen zur Genossenschaft.

Schicken Sie die ausgefüllte Beitrittserklärung an genossenschaft@unverpackt-eichstaett.de oder an Martina Schmidt, Buchenhüll 96, 85072 Eichstätt.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, schreiben Sie eine Email an genossenschaft@unverpackt-eichstaett.de.

Mitglied werden

Für € 200 können Sie einen Genossenschaftsanteil erwerben und werden Teil der Unverpackt-Idee.

Unsere Satzung

Die Satzung unserer Genossenschaft enthält neben den allgemeinen Vorschriften, die für Genossenschaften gelten, auch den Zweck und die Ziele von Unverpackt Eichstätt e.G.

GVB

Der Genossenschaftsverband Bayern als unser Prüfverband unterstützt uns in allen Belangen von der Gründung bis zum laufenden Geschäft. In der hinterlegten Broschüre werden noch weitere Informationen zu Genossenschaften im Allgemeinen angeboten.